Philosophie

Gschwind Weinbau wurde 1986 von Claudia und Stephan Gschwind gegründet. Das alte Bauernhaus an der Birkenstrasse 2 wurde 1991 erworben und zu einem Weinbaubetrieb mit Wohnhaus und Weinkeller umgebaut. Im Jahre 2010 wurde ein neuer Weinkeller mit der gleichen Nutzfläche wie der Bestehende angebaut.

Seit 1986 wurde die Rebfläche kontinuierlich ausgebaut bis zum heutigen Stand von 2 Hektaren. Die Rebfläche ist verteilt auf 3 Standorte: die sind die Aescher Klus, der Rebgarten und der Hollenrain in Therwil.

Der sorgfältige und nachhaltige Umgang mit der Natur und der Umwelt ist für uns eine Pflicht. Trotz IP-Label (integrierte Produktion) verzichten wir seit dem Jahr 2000 gänzlich auf Herbizide. Auch der Einsatz von Kunstdünger und systemischen Pflanzenschutzmitteln wird auf ein Minimum reduziert.

Im Weinkeller arbeiten wir so schonend wie möglich und versuchen, wenn immer möglich, mit der Schwerkraft zu arbeiten.

Unsere Weine werden ohne unnötigen Schönungen oder gröberen Eingriffen in die natürlichen Prozesse vinifiziert. Sie werden somit nicht in  einen uniformen Rahmen gezwängt. So unterschiedlich und charakteristisch ein Jahr sein kann, so unterschiedlich werden auch unsere Weine – einfach natürlich.

programming by fxsp.ch | fotos by Claudia